Was soll man wählen – Katze oder Kater?
Rate this post

Wenn man sich entscheidet, ein Haustier aus Feliden zu erwerben, stellt vor sich diese Frage. Das Geschlecht des Tieres ist von Bedeutung. Die Wissenschaftler meinen, dass die Katzen und die Kater sich auf Ereignisse und Situationen unterschiedlich reagieren. Sie haben unterschiedlichen Charakter und Verhaltensweise.

Laut verschiedener Studien, die sich den Katzen und Katern widmen, sind die Katzen stabiler und weniger stressanfällig als die Kater. Daneben neigen die Kater zu Pessimismus und tieferen Gefühlen. Um die realen Unterschiede der Katzen und Kater zu verstehen, soll man die Unterschiede in ihrer biologischen Entwicklung studieren, die von dem Geschlecht abhängen.

Die Wahl von einem Pflegling nach dem Geschlecht hängt von dem Charakter eines potenziellen Besitzers und von seinen Bevorzugungen ab. Dennoch sollte man verstehen, dass die Gewohnheiten und Charakter der kuscheligen Vierbeiner von dem Besitzer meistens erzogen werden. Jedes Tier ist unikal. Der Besitzer soll ein richtiges Herangehen zur Erziehung des Haustieres wählen, um das Leben mit Kater sowie mit der Katze komfortabel zu machen.

Wie unterscheiden sich die Katzen von den Katern physiologisch?

Jeder potenzielle Besitzer eines Haustieres will das Geschlecht des Pfleglings erkennen. Daneben sind die Rasse, Färbung sowie die mögliche Größe von Bedeutung. Wenn es um Kätzchen geht, kann man die besonderen äußeren Unterschiede nicht bemerken. Die Geschlechtsmerkmale sind die einzigen Aspekte der Unterschiede zwischen „Jungen“ und „Mädchen“.  

Die leidenschaftlichen Katzenfans sagen, dass sie das Geschlecht dieser Haustiere nach Körper- sowie Gesichtsform und sogar nach Ausdruck der Augen unterscheiden können. Die Schnauze und Nase von Katern sind also breit genug, der Körper ist kräftig und groß, die Pfoten sind dick. Die Katzen sind kleiner als Kater. Sie haben einen graziösen Körper. Die Schnauze der Katze ist eher länglich als breit. Außerdem haben viele Katzen eine bestimmte Farbe. Im Vergleich zu Katern können sie dreifarbig sein.

Der Geschlechtstrieb ist noch ein Aspekt des Unterschieds. Es ist offensichtlich, da er auf dem Unterschied zwischen den Geschlechtern beruht. In der Pubertät beginnt der Kater, das Territorium zu markieren. Er miaut laut, will draußen spazieren gehen. Wenn dieses Tier im Haus wohnt und darf sich im Garten befinden, überwindet er alle Hürden wie zum Beispiel Zaun und kann sich für einige Tage verschwinden. Nicht selten kommt er nach Hause mit Verletzungen zurück und kann leider bei einem Kampf mit anderen Katzen sterben. Die Sterilisation ist in diesem Fall dringend empfohlen. Diese Prozedur ist relativ einfach und kostengünstig.

Die Katze verfolgt auch einen uralten Anruf. Sie will eine Menge Liebe von den Katern bekommen. Dennoch markiert sie das Territorium nicht, aber sie benimmt sich unruhig, macht Geräusche, kratzt Möbel. Wenn die Katze eine Möglichkeit hat, auszugehen, kann sie sich für einige Tage verschwinden. Nach einer Zeit kommt sie schon trächtig zurück. Die Sterilisation der Katz ist auch keine komplizierte Prozedur, die das Tier im Alter von 10 bis zu 12 Monaten durchgehen kann.

Die Charakterzüge des Katers: Streben nach Überlegenheit

Die Katzenbesitzer sind sicher, dass ihre Pfleglinge alles verstehen können. Sie drücken ihre Emotionen nicht so offen als die Hunde aus, dennoch können sie ihren Besitzer klarmachen, was sie bekommen wollten.

In den ersten Monaten des Lebens eines Tieres kann man sein Geschlecht nach Charakter nicht unterscheiden. Aber wenn das Tier schon 6 – 7 Monate alt wird, sind diese Unterschiede offensichtlich. Die Experten behaupten, dass der Charakter der Kater von ihrer Rasse abhängen kann. Einige Rassen zeichnen sich beispielsweise unabhängig vom Geschlecht durch Eigensinn oder Aggressivität aus. Trotzdem ist ein durchschnittlicher Kater ruhiger und fauler als eine Katze derselben Rasse.

Die Wohnung oder das Haus, wo der Kater wohnt, ist seine Territorien. Sie markieren diese Territorien, um die Grenze seiner Kontrolle zu stellen. Das Gefühl der Besitzgier und der Wunsch nach Dominanz werden in der Wohnung etwas abgestumpft, aber sie verschwinden sich vollständig nicht. Der Kater prüft alle Ecke in der Wohnung, um die fremden Gerüche zu bestimmen.

Die Aggression und Dominanz erscheinen sich nicht nur gegenüber anderen Haustieren, sondern auch gegenüber dem Besitzer. Der Kater gewinnt ein Leckerli, einen Platz sowie ein Spielzeug mit Frechheit und Ausdauer. Sie sind perfekte Jäger und Wächter. Sie wachen das Haus Tag und Nacht.

Haben die Katzen einen ruhigen Charakter?

Im Vergleich zu Katern haben die Katzen einen weichen Charakter, dennoch können sie auch sich schützen und gegen andere Haustiere kämpfen. Diese kuscheligen Frauen begrenzen auch ihr Territorium, das keine anderen Tiere ohne ihr Erlaubnis betreten dürfen. Es bezieht sich nicht nur auf das Haus oder Wohnung, sondern auch auf Territorium des Gartens.  

Da die Katzen die potenziellen Mütter sind, sind sie verantwortungsbewusster als Kater. Sie können gut Mäuse fangen. Sie reinigen sich sehr oft und sind bereit, sich den ganzen Tag abzulecken. Dabei ist ihr Fell immer glatt, gleichmäßig und von Fremdgerüchen frei. Sie sind auch sehr anhänglich und bevorzugen, nicht zu streiten.

Die Katzen handeln immer schlau und versuchen, Schwierigkeiten und Streitigkeiten zu vermeiden. Sie wählen immer die weichsten und bequemsten Orte im Haus, um sich zu entspannen. Diese „Ladys“ sind immer neugierig und spielerisch. Wenn der Besitzer etwas Neues ins Haus bringt, riechen sie alle an.

Der Besitzer sollte von seiner Katze auf die allseitige Gehorsamkeit warten. Diese schlauen Tierchen machen nur das, was sie machen wollen. Dennoch sind sie sehr sorgsame Mütter. Die Katzen verlassen ihre „Kinder“ nicht. Sie sind tolerant und freundlich, daneben sind sie auch selbstbewusst und aktiv. Zu den Fremden beziehen sie sich zuerst stutzig.

Was ist besser? Katze oder Kater für Haus und Wohnung?

Wenn der potenzielle Katzenbesitzer in der Wohnung wohnt, und das Tier immer geschlossen werden muss, sollte man eine Katze wählen. Sie wird das Territorium nicht markieren und demgemäß keinen unangenehmen Geruch verursachen. Trotzdem bringt sie viele Probleme, da sie trächtig sein kann. Es ist empfohlen, die Katze für Wohnung zu sterilisieren.

Der Kater ist ein einsamer seriöser Mann, der ein großes Territorium braucht. Es wäre besser, einen Kater für dem Haus mit Garten zu erwerben. Das Tier wird sich dabei frei und ruhig fühlen. Die Katzen im Haus sind sehr nützlich. Sie können perfekt Mäuse fangen. Wenn der Besitzer für keine Kätzchen sorgen möchte, ist der Kater die beste Variante.

Die Wahl zwischen dem Kater oder Katze kann eigentlich einfach werden. Diese beide kann man sterilisieren und keine Probleme mit dem Geruch und inadäquatem Verhalten haben. Dennoch kann ein Mensch eigene Prioritäten und Bevorzugungen haben, die aufgrund Filme und Bücher gegründet werden. In diesem Zusammenhang sind die Katzen nett und kuschelig. Die Kater sind aggressiv und zu aktiv.

Auf jeden Fall soll der zukünftige Katzenbesitzer auf das Aussehen, Rasse, Zustand der Gesundheit eines Tieres bei der Wahl orientieren. Die Experten empfehlen vor der Wahl, ein Tierchen in den Händen zu halten. Wenn es die angenehmen Gefühle und Emotionen hervorruft, bedeutet es, dass der Mensch schon einen neuen kuscheligen Freund gewählt hat.   


Hallo, alle zusammen! Mein Name ist Sofie Schulz. In diesem Blog werde ich Ihnen meine Ratschläge zur Katzenpflege sowie zur Auswahl der besten Produkte für Katzen mitteilen.

Ähnliche Beiträge

Meine Katze ist verschwunden. Was sollte ich machen?

Meine Katze ist verschwunden. Was sollte ich machen?

Die Katze ist ein Tierchen, das einen schweren und unvorhersehbaren Charakter hat. Sie kann den ganzen Tag irgendwo spazieren und nur am Abend nach Hause kommen. Wenn die Katze in einer Wohnung wohnt, kann sie nicht so oft raus, deswegen versteckt sie sich unter Sofa oder Kleiderschrank und der Besitzer kann sie nicht finden. Leider…

Was braucht eine Katze?

Was braucht eine Katze

Die Katzen sind die mysteriösesten Haustiere. Man weiß nie immer, was nämlich eine Katze wirklich benötigt. Diese Pfleglinge sind individuell und freiheitsliebend, aber sie werden ihre Besitzer niemals verraten, wenn sie sich umsorgt und geliebt fühlen. Diese kuscheligen Haustierchen sind gute Jäger und echte Freude. Dabei sind sie lustig, anmutig und graziös. Sie bringen Gemütlichkeit…

Wie sieht eine Katze?

Wie sieht eine Katze?

Seit Uralten sind die Katzen die Partner der Menschen und bringen Behaglichkeit in jedes Haus. Dabei sind sie die perfekten Helfer, da sie gegen Mäusen und anderen Nagetiere kämpfen. Die netten kuscheligen Haustiere – Katzen – überraschen ihre Besitzer immer. Sie können mehr als Menschen sehen und fühlen. Sie wurden in Wildnatur geboren und verwenden…

Katze miaut ständig

Katze miaut ständig

Die Katzen sind unsere Freunde, die sich mit uns sogar kommunizieren können. Die echten Fans dieser netten kuscheligen Tierchen behaupten, dass sie ihre Pfleglinge gut verstehen. Die Katzenbesitzer sollten das Verfahren ihre Tiere beobachten, alle Gewohnheiten und Bevorzugungen im Fressen bemerken. Jede Katze hat einen individuellen Charakter und eigene Weise der Kommunikation mit dem Besitzer…

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.