Wie oft sollte eine Katze Urin absetzen
Wie oft sollte eine Katze Urin absetzen
5 / 4 Bewertung(en)
Die gesunde Katze ist aktiv und spielerisch. Um dieses nette Tierchen ist einfach zu sorgen. Sie braucht keine besondere Aufmerksam, da sie selbst weiß, was sie machen oder essen will. Trotzdem sollte jeder Katzenbesitzer das Benehmen und die Gesundheit des Tieres beachten. Es ist wichtig, nicht nur Essverhalten, sondern auch Urinabsatz der Katze zu akzeptieren. Diese physiologische Funktion sollte korrekt und rechtzeitig erfüllt werden.

Durchschnittlich uriniert die gesunde Katze zweimal pro Tag. Aber was sollte der Besitzer machen, wenn es nicht passiert oder die Katze es sehr oft macht? Diese Fragen kann man nur dann beantworten, wenn die Indikatoren des gesunden Urinierens bei Katzen bekannt werden.

Urinieren der Katze: Wann ist es in Norm?

Es ist bekannt, dass die Katzen die Wüstentiere sind, da sie aus Ägypten stammen. Deshalb können sie kein Durstgefühl dauerhaft haben. Nichtsdestotrotz muss dieses Tier jeden Tag urinieren.

Der durchschnittliche tägliche Urinabsatz kann zwischen 50 und 200 ml variieren. Wenn die Kater Trockenfutter isst, kann diese Urinmenge geringer sein. Dabei trinkt das Tier mehr Flüssigkeit als bei natürlicher Ernährung. Das Wassertrinken und der Harnabsatz hängen auch von anderen Indikatoren ab:

  • Gewicht;
  • Geschlecht;
  • Alter;
  • Lebensbedingungen.

Ein Kätzchen im Alter bis zu 3 Monaten hat die seltenen Harnabsätze. Das Tierchen pisst einmal pro Tag. Seit dem Alter von 3 – 4 Monaten pinkeln die Kätzchen 2 – 3 Male pro Tag.

Das Geschlecht des Tieres ist auch dabei von Bedeutung. Das Urinieren von erwachsenen Katern und Katzen ist unterschiedlich. Es kann man erklären, da die „Jungen“ und „Mädchen“ unterschiedliche Harnsysteme haben. Die Kater haben eine engere und längere Harnröhre als Katzen. Die „Jungen“ urinieren bis zu 5 Malen pro Tag. Die erwachsenen Katzen setzten den Urin 1 – 3 Male pro Tag ab.

Die Häufigkeit des Harnabsatzes hängt auch davon ab, wie aktiv dieses Haustier ist. Ein energievolles Tier trinkt viel, deswegen uriniert es häufig. Bei heißem Wetter können die Kater auch sehr oft Wasser trinken, was die Häufigkeit des Harnabsatzes auch erhöht.

Mögliche Harnabsatzstörungen: Gründe und Symptome.

Die Kater sind emotionelle Tiere und nehmen alle Veränderungen in ihrem Leben sehr scharf an, was ihre Gesundheit und Laune sowie Urinieren beeinflussen kann. Unter solchen Veränderungen versteht man:

  • Umzug;
  • Ernährungsumstellung;
  • Trennung von Besitzer;
  • Tierarztbesuch;
  • Erscheinen eines Kindes oder anderer Tiere im Haus;
  • Stresssituationen.

Die Katzen versuchen, sich an die neue Umgebung und Wirklichkeit anzupassen, deswegen können sie die Veränderungen im Harnabsatz-Regime erleben. Die Wiederherstellung der Harnfunktion kann in diesem Fall bei guter Sorge des Besitzers schnell erfolgen.

Die Reduzierung der Anzahl des Harnabsatzes kann mit einer Ernährungsveränderung verbunden sein. Beim natürlichen Futter braucht das Tier wenig Wasser und setzt es Urin wenig auch ab.

Die Störungen beim Urinieren können leider manchmal von bestimmten Krankheiten verursacht. Wenn das Tier während zwei Tagen nicht uriniert oder wenn es zu oft Urin absetzt, sollte es eine medizinische Untersuchung durchgehen. In der Regel sind solche Störungen die Anzeigen des Entzündungsprozesses im tierischen Organismus. Wenn die schmerzhafte Entzündung wirklich passiert, bemerkt man im Benehmen der Katze solche Veränderungen:

  • trauriges Miauen;
  • schlechte Laune;
  • Blut, Schleim oder Sand im Urin;
  • kein oder seltener Harnabsatz;
  • Appetitlosigkeit;
  • Erhöhung der Körpertemperatur;
  • geschwollener Bauch;
  • heiße und trockene Nase;
  • heiße Ohren.

Wenn man diese Symptome beobachtet, sollte man um Arzt-Hilfe bitten. Diese können auch die Anzeigen der seriösen Krankheiten werden.

Die Gründe des häufigen Urinabsatzes können verschieden sein:

  • Alterung des Haustieres;
  • Abkühlung;
  • Urolithiasis;
  • Stresszustände;
  • Prostataentzündung (bei Katern).

Wenn die Katze trockenes Futter frisst, wollte sie viel Wasser auf einmal trinken. Es kann auch einen Grund sein, warum das Tier oft uriniert. Das Alter des Tieres ist noch eine Ursache dafür. Die Katzen im Alter über 8 Jahre können die Probleme mit Urinabsatz haben. Es ist empfohlen, alle Veränderungen im Benehmen und mit der Stimme der Katze unbedingt zu beachten. Man sollte auch dabei die Katzentoilette oft prüfen.

Wie kann man eigene Katze vor Krankheiten im Harnsystem schützen?

Das Erste, was dabei einfällt, ist ein gutes Regime. Man kann sagen, dass die Katzen keine Hunde sind. Das stimmt, aber die Katze sollte man auch erziehen. Es bezieht sich auf solche Aspekte:

  • Ernährung;
  • Wassertrinken;
  • Einnahme der Vitamine;
  • Hygiene des Tieres;
  • Aktivität und Spaziergänge.

Diese Tiere haben einen spezifischen Charakter und sehr selten können sie gehorsam sein, aber dennoch sollten sie die bestimmten Regeln erfüllen und sich an bestimmtes Fressen gewöhnen. Es ist verboten, den Katzen mit den menschlichen Gerichten ernähren. Die natürliche Nahrung für Tiere kann ideal sein, wenn es dorthin kein Salz oder Zucker sowie Würzmittel gibt.   

Die Katzen sollten regelmäßig in der frischen Luft spazieren gehen. Dabei können sie im Freien pinkeln und ein bisschen jagen. Diese Spaziergänge bringen jedem Haustier, das den ganzen Tag lang in der Wohnung sitzt, einen großen Spaß. Dabei kann der Herzkreislauf einer Katze verbessern, was die Gesundheit anderer Organe positiv beeinflusst.

Es ist ideal, wenn dieses Tier im Privathaus wohnt, dann hat es eine Möglichkeit den ganzen Tag im Freien sein. Man sollte aber nicht vergessen, dass die Abkühlung der Katze auch zu den Harnabsatzstörungen führen kann.

Wie oft sollte eine Katze Urin absetzen? Man sollte erwähnen, dass alles bei Katzen individuell in dieser Sphäre ist. Im Ganzen, wenn das Tier von 1 bis zu 3 Malen pro Tag uriniert, kann es bedeuten, dass es keine Probleme mit Gesundheit gibt. Die unwesentlichen Veränderungen im Urinieren kann man mit Alter, Charakter oder Jahreszeit erklären. Aber wenn diese Veränderungen seriös und ungewöhnlich sind, sollte der Besitzer mit seinem Pflegling einen Tierarzt besuchen.  


Hallo, alle zusammen! Mein Name ist Sofie Schulz. In diesem Blog werde ich Ihnen meine Ratschläge zur Katzenpflege sowie zur Auswahl der besten Produkte für Katzen mitteilen.

Ähnliche Beiträge

Meine Katze ist verschwunden. Was sollte ich machen?

Meine Katze ist verschwunden. Was sollte ich machen?

Die Katze ist ein Tierchen, das einen schweren und unvorhersehbaren Charakter hat. Sie kann den ganzen Tag irgendwo spazieren und nur am Abend nach Hause kommen. Wenn die Katze in einer Wohnung wohnt, kann sie nicht so oft raus, deswegen versteckt sie sich unter Sofa oder Kleiderschrank und der Besitzer kann sie nicht finden. Leider…

Wie oft eine Katze füttern?

Wie oft eine Katze füttern

Alle Katzenbesitzer interessieren sich dafür, wie sie ihre Pfleglinge richtig füttern können. Die Ernährungsbedürfnisse der Katzen ändern sich je nach Alter und Lebensstil ständig. Unter einer angemessenen Katzen-Fütterung versteht man das optimale Nährstoffverhältnis. Dabei ist es wichtig, die Ernährungsgewohnheiten des Haustieres aufgrund seiner Natur zu berücksichtigen. Das Regime der Nahrung von Katzen unterscheidet sich erheblich…

Katze trinkt sehr viel: Ist das normal?

Katze trinkt sehr viel_ Ist das normal

Das Wasser ist für Leute und Tiere lebenswichtig. Die Ärzte und Wissenschaftler bestimmen eine optimale Menge Wasser für Menschen. Pro Tag sollte ein Mensch etwa 1,5 – 2 L Wasser trinken. Es gibt auch eine Wasser-Norm für Tiere. Die Tiere in der wilden Natur kontrollieren den Wasserverbrauch selbstständig. Die einzelnen Tierarten können ohne Flüssigkeit einige…

Wie sieht eine Katze?

Wie sieht eine Katze?

Seit Uralten sind die Katzen die Partner der Menschen und bringen Behaglichkeit in jedes Haus. Dabei sind sie die perfekten Helfer, da sie gegen Mäusen und anderen Nagetiere kämpfen. Die netten kuscheligen Haustiere – Katzen – überraschen ihre Besitzer immer. Sie können mehr als Menschen sehen und fühlen. Sie wurden in Wildnatur geboren und verwenden…

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.